Immobilienfinanzierung in den Niederlanden: Die Hypothek

Artikel gespeichert unter: Niederlanden


Die Finanzierung eines Immobilienerwerbs erfolgt zumeist durch Darlehen. Die Bestimmungen des Darlehensvertrags unterliegen dem niederländischen Recht, sofern die Bank, die das Darlehen gewährt, ihren Sitz in den Niederlanden hat.
Im Regelfall verlangt die Bank für die Gewährung des Darlehens eine Sicherheit. Welche Sicherheiten in Betracht kommen und wie diese begründet werden, richtet sich immer nach niederländischem Recht, wenn das entsprechende Grundstück in den Niederlanden liegt. Nach niederländischem Recht kommt nur die Begründung einer Hypothek in Frage, eine Grundschuld wie das deutsche Recht kennt das niederländische Recht nicht.

Akzessorietät
Die Hypothek ist streng abhängig von der Forderung, die sie sichert. Dies bezeichnet man als „Akzessorietät“. Sie richtet sich in ihrer Höhe nach der Darlehensforderung und den Zinsen, die innerhalb von drei Jahren anfallen. Aus der Abhängigkeit der Hypothek von der Forderung folgt, dass Forderung und Hypothek nur gemeinsam übertragen werden können. Wird das Darlehen zurückgezahlt, erlischt auch die Hypothek.

Bestellung
Die Bestellung der Hypothek erfolgt durch einen notarielle Urkunde und Registrierung der Urkunde im Kataster. Der dingliche Bestellungsvertrag bezeichnet genau das Grundstück mit den Katasterangaben, außerdem den gesicherten Anspruch und die Höhe der Forderung. Bei einer Vertretung ist auch die Vollmacht, die ebenfalls notariell beurkundet sein muss, anzugeben. Manchmal werden auch Klauseln in den Vertrag aufgenommen, wonach der Eigentümer des Grundstücks dieses nur mit Zustimmung der Bank als Hypothekengläubigerin vermieten darf.

Zwangsversteigerung
Wird die Darlehensforderung nicht zurückgezahlt, berechtigt die Hypothek zur sofortigen Zwangsvollstreckung durch Versteigerung des Grundstücks, die unter notarieller Aufsicht durchgeführt wird. Fällt der Grundstückseigentümer in Insolvenz, kann sich der Hypothekengläubiger aus der Hypothek vorab befriedigen, er hat ein Absonderungsrecht.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Rollstuhlauffahrtsschienen und Verkehrssicherungspflicht     Grundzüge des niederländischen Mietrechts »

Themen

Links

Feeds