Registrierung von Grundstücksgeschäften in Kalifornien

Artikel gespeichert unter: Kalifornien


Urkunden über den Erwerb von Rechten an Immobilien können in Kalifornien im recorder´s office des jeweiligen Countys, in dem sich das Grundstück befindet, registriert werden. Eine Eintragungspflicht besteht allerdings nur ausnahmsweise, z.B. bei Zwangshypotheken, die erst mit der Registrierung wirksam werden. Ein Immobilienerwerb aufgrund eines Kaufvertrages ist unabhängig von der Eintragung der Urkunde im Register wirksam.
Dennoch ist die Registrierung dringend zu empfehlen. Der Immobilienerwerber kann dadurch seinen Rechtserwerb gegenüber Dritten, die gleichfalls Rechte am Grundstück geltend machen, absichern. Die Eintragung ändert das Rangverhältnis zwischen mehreren Rechten an der Immobilie. Wer ohne Kenntnis von anderen bestehenden Rechten ein Recht an einer Immobilie erwirbt und die Übertragungsurkunde registrieren lässt, genießt Vorrang vor einem früheren Rechtsinhaber, dessen Rechtsposition nicht eingetragen ist. Gegenüber späteren Erwerbern von Rechten an der Immobilie begründet die Eintragung eine gesetzliche Vermutung für ihre Kenntnis vom beurkundeten Rechtsgeschäft.
Voraussetzung einer Eintragung von Rechten ist die schriftliche Niederlegung in einer Urkunde (deed), ihre notarielle Beglaubigung und die Entrichtung der vorgesehenen Gebühren.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Das Problem mit der Wohnungsgröße     Was ist eine Joint Tenancy? »

Themen

Links

Feeds